STU.RO

2018 | Osttirol | Tirol

Bauaufgabe:
Auftrag:
Status:
Leistung:

Bebauungsstudie
direkt / abgeschlossen

Bebauungsstudie

Architektur:
Mitarbeit:
Bauleitung:
Bild:

okai


okai

×

STU.RO


STU 593

Idee

Der Entwurf basiert auf dem Ansatz, jeder Wohnung eine Gartenebene anzubieten, in Form einer direkt aus den Wohnraum nutzbaren Grünzone.

Durch die vorhandene Parzellengröße bedingt, ist der Entwurf gegliedert in eine eingeschoßige Erdgeschoßzone und 4 zweigeschoßigen Baukörpern, die als Maisonettwohnungen punktförmig auf den Erdgeschoßbaukörper gesetzt sind.

Das Erdgeschoß wird mit 5 ebenerdigen Wohnungen besetzt. Diese Wohnungen sind alle nach Süden orientiert und haben zusätzlich - je nach Lage - noch eine bzw. 2 Orientierungsmöglichkeiten (Westen, Norden, Osten). Diese 5 Wohnungen haben alle zumindest südseitig einen Garten.

Die 4 Aufbauten werden über nach unten gezogene Treppen erschlossen und bilden kleine 2 geschoßige Wohnungen mit ca. 95m² auf dem Dach des Erdgeschoßes. Dieses Dach bietet wiederum die Fläche für kleine Gärten und Terrassen für die aufgesetzten Baukörper. Durch leichtes versetzen der Baukörper, entsprechende Anordnung der Öffnungen und nur gezielt platzierte Begrünungen auf den Dächern bleiben die Erdgeschoßgärten nur bedingt einsehbar.
Diese 4 Baukörper sind in ihrer Stellung so versetzt, dass jede Wohnung gezielte Weitblicke erfährt.
Gleichzeitig erfährt der Innenhof durch diese Anordnung nur im Tagesverlauf wechselnde, punktuelle Beschattung.

Alles in Allem entsteht so eine verdichtete Bebauung, welche in ihrer Höhenstaffelung an das heterogen bebaute, kleinteilige Umfeld angepasst wird. Der dunkel gehaltene ebenerdige Baukörper wirkt ruhig, die weiß geputzten Aufbauten repräsentativ.

Berg 2018 01


schließen